• info3445675

Medienmitteilung: Nominations- und Mitgliederversammlung

Unter Einhaltung der geltenden Covid-19-Massnahmen hat die SVP Chur, unter Leitung des Präsidenten der SVP Chur, Grossrat Jan Koch, am 19. Januar 2022 ihre Nominations- und Mitgliederversammlung im Restaurant B12 durchgeführt und die Nomination für die bevorstehenden Grossratswahlen vom 15. Mai 2022 vorgenommen. 4 Kandidatinnen und 14 Kandidaten der SVP stellen sich für ein Grossratsmandat zur Verfügung.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurden ebenfalls die Parolen für die am 13. Februar 2022 zur Abstimmung gelangenden städtischen Abstimmungen gefasst. Die Mitglieder der SVP Chur sagen JA zu den Special Olympic World Winter Games Switzerland 2029, JA zum Big Air Festival Chur und JA zum Gegenvorschlag des Stadtrates für bezahlbare Kitas.


Am 15. Mai 2022 wählen die Bündnerinnen und Bündner das erste Mal den Grossen Rat mit dem neuen Wahlsystem, d.h. dem Doppelproporz-Verfahren, dem sogenannten «Doppelten Pukelsheim». Für die SVP Chur sind neu 21 Sitze zu vergeben. Jan Koch und die SVP Chur zeigen sich sehr erfreut, mit 18 Kandidierenden zu den Grossratswahlen antreten zu können, davon viele neue, in der Politik engagierte und junge Persönlichkeiten.

Angeführt wird die Liste vom bisherigen Grossrat Jan Koch und Grossrat-Stellvertreterin Sandra Adank, den Gemeinderäten Hanspeter Hunger, Mario Cortesi, Urs Rettich und Walter Hegner; weiter kandidieren Hanueli Salis, Roland Grigioni, Erika Loretz, Niculo Conrad, Cyrill Rüegg, Andrea Wieser, Andrej Blumenthal, Jacky Marchetti, Susanne Germann, Céline Cavelti, Marco Adank und Gerhard Tönz. Die Kandidierenden bringen Erfahrungen aus vielzähligen Berufsbereichen mit sich und sie haben den Willen, in der Politik etwas zu bewegen – ihnen allen gemeinsam sind die Werte, für die die SVP steht, nämlich Freiheit, Unabhängigkeit und Sicherheit für die Bürgerinnen und Bürger und eine souveräne Schweiz.

Nachdem die Kandidierenden von Sandra Adank einzeln kurz vorgestellt wurden, erfolgt die Nomination der vom Parteivorstand vorgeschlagenen Kandidatinnen und Kandidaten unter grossem Applaus der SVP-Mitglieder in globo. Nachmeldungen sind vorerst noch möglich.


Im Rahmen der Mitgliederversammlung stellte Gemeinderat Hanspeter Hunger folgende, am 13. Februar 2022 zur Abstimmung gelangenden städtischen Vorlagen vor:

Bei einer ersten Vorlage haben die Stimmberechtigten über die Austragung der Special Olympics World Winter Games Switzerland 2029 – «Host City Chur» und entsprechend über einen Kredit in der Höhe von Fr. 4.25 Mio. zu befinden. Die Vorlage wird mit lediglich einer Gegenstimme genehmigt.

Bei der zweiten Vorlage geht es um die Durchführung des Big Air Festival Chur in den Jahren 2022-2026 und die Gewährung eines Kredites von insgesamt Fr. 2'380'000.-- . Die Mitglieder der SVP stimmen der Vorlage schliesslich grossmehrheitlich zu.

Bei der Vorlage betreffend bezahlbare KITAS sieht die Initiative eine Verdoppelung des bisherigen städtischen Beitrages vor mit geschätzten Mehrausgaben von ca. Fr. 1'030'000.--; der Gegenvorschlag des Stadtrates möchte eine Erhöhung von 50 % und rechnet demnach mit Mehrausgaben von ca. Fr. 520'000.--. Nach kurzer Diskussion entscheidet sich eine klare Mehrheit der SVP Mitglieder für den Gegenvorschlag des Stadtrates.






190 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die Stadt Chur investiert bereits heute über Fr. 4 Mio. in den Kulturbereich; die SVP Chur lehnt eine weitere jährliche Kreditgutsprache über Fr. 521'000.-- an den Verein Kulturraumnetzwerk ab. Die St

Die SVP Chur sagt JA zum Ausbau Bahnhof Chur West und NEIN zum jährlichen Beitrag von Fr. 521'000.— an den Verein «Kulturraumnetzwerk Chur». Anlässlich ihrer Mitgliederversammlung vom 31. August 2022